Objekte
STARTMATRATZEN REINIGUNGPOLSTER REINIGUNGPROGRAMMKONTAKTREFERENZENWICHTIG
hotel-1979406_1280.jpg
Matratzenhygiene - besonders für Allergiker geeignet: Unreine Matratzen sind oft ein Hygieneproblem und Gesundheitsrisiko. Besonders die Matratze ist ein idealer Platz für die Hausstaubmilben, Bakterien, Viren und Pilzsporen. Durch Hautschuppen, Staub und Schweiss findet die Vermehrung der Milben statt. Mit herkömmlichen Reinigungsmethoden ist es unmöglich die Erreger aus der Matratze zu entfernen. Ihre Matratze wird mit einem geprüften Matratzenreinigungsverfahren gereinigt. Durch die hygienische Tiefenreinigung ist diese Anwendung 6 Monate nachhaltig wirksam. Dienstleistung
  • wir übernehmen die Reinigung für Sie vor Ort
  • chemiefrei und trocken
  • besonders für Allergiker geeignet
  • Sie erhalten von uns ein Zertifikat
Pillowtop-mattress.jpg
Das Milben-Problem Die Matratze als Gesundheitsrisiko Matratzen als Gesundheitsrisiko Eine unreine Matratze sind heute vielerorts ein Hygieneproblem und Gesundheitsrisiko. Durch das konstante Raumklima im Schlafzimmer wird schon eine nur ein Jahr alte Matratze zu einem idealen Biotop für Hausstaubmilben, Bakterien, Viren und Pilzsporen. Unterstützt durch Hautschuppen, Staub und Schweiss finden diese in der Matratze ideale Lebens- und Vermehrungsbedingungen. Vor diesen Mikropartikeln kann auch das dichteste Laken nicht schützen und mit herkömmlichen Reinigungsmethoden ist es unmöglich alle Erreger aus der Matratze zu entfernen. Wir duschen, putzen uns die Zähne, wechseln die Kleidung, aber wir schlafen teilweise auf einer unhygienischen Matratze! Die Matratze ist unbestritten der unreinste Gegenstand, mit dem wir 1/3 unseres Lebens in hautnahen Kontakt stehen. Eine Studie beweist, dass sich in 1 cm Matratzenoberfläche durchschnittlich 1 Mrd. Keime tummeln. Zum Vergleich: Auf einer Toilette sind es gerade mal 33.000. An einer stark frequentierten Türklinke 70.000. Die von Bakterien befallenen Hautschuppen bieten den Hausstaubmilben reichlich Nahrung. Die Vermehrung ist zahlreich, natürliche Feinde wie die Raubmilbe sind ausgestorben. In einem Gramm Staub wurden bis zu 2500 Milben gezählt, das entspricht zwei Millionen Hausstaubmilben in einer Matratze. Dieses riesige Heer an Milben produziert entsprechende Mengen Milbenkot. Dieser ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, Auslöser von Allergien (Milbenallergie) mit deren Folgeerscheinungen, Augenrötungen und Juckreiz. Zusammen mit Staub wird der Milbenkot bei jeder Bewegung aufgewirbelt, die Matratze wirkt dabei wie ein Blasebalg und die Partikel gelangen in Mund, Nase, Augen, Ohren und legen sich auf die Haut. Für jeden Allergiker, Asthmatiker und Bronchialerkrankten ein Desaster. Die Hausstaubmilbe produziert im Laufe ihres Lebens das 200-fache ihres Körpergewichtes an Exkrementen, die in kleinen schleimbedeckten Kügelchen an Textilfasern kleben bleiben und später in pulverförmigen Feinstaub zerfallen. Dieser Milbenkot enthält das allergieauslösende Allergen. Wissenschaftler sind sich inzwischen einig und in einer ganzen Reihe von wissenschaftlichen Beiträgen und Untersuchungen wird bestätigt, dass der Guanin-haltige Milbenkot ein Gesundheitsrisiko darstellt.
milbenproblem.jpg reinigung.gif
Die Matratzen-Reinigungsmaschine erzeugt hochfrequente Schwingungen. Dabei werden die Schmutzpartikel im Inneren der Matratze gelöst, pulverisiert und mit einem genau auf die Matratze abgestimmten Vakuum entfernt. Gleichzeitig bewirkt eine intensive UVC-Strahlung eine Abtötung von Bakterien, Viren und Sporen. Dieses patentierte Matratzen- Reinigungsverfahren wird weltweit sehr erfolgreich angewendet.